deutsch

Das macht Schule

Durch den Erwerb, die behutsame Sanierung und den Umbau des historischen Wohnhauses in der Inselstraße 18 zu einer Grundschule schlug die Schulgesellschaft ganz neue Wege ein.

Mit dem Einzug der Freien Grundschule Clara Schumann im Januar 2001 in das Gebäude, in dem auch das Künstlerehepaar Robert und Clara Schumann zwischen 1840 und 1844 gelebt hat, eröffneten sich völlig neue Möglichkeiten einer lebendigen, traditionsverbundenen und zeitgemäßen Nutzung eines historisch bedeutsamen Hauses der Stadt Leipzig.

Ganztägige schulische Bildung geht weit über das "normale Lernen" hinaus. So wurde von Philosophen und Pädagogen seit alters her Muße und Stille in einem Atemzug mit Schule (schole, griech.: Ruhe und Muße) gedacht. Sie sind heute mehr denn je wichtige Größen und verleihen der Schule ein besonderes, eigenes Klima.

Clara Schumann spielt nicht nur Klavier

Im Flur vor dem Chorraum ist ein reger Betrieb. Über 40 aufgeregte Jungen und Mädchen, die im nächsten Schuljahr einen Platz in der Freien Grundschule Clara Schumann bekommen möchten, sind mit Ihren Eltern zu unserem musikalischen Kennenlernen gekommen. Denn sie möchten nicht nur einen „normalen“ Schulplatz erhalten, wie insgesamt über 160 Kinder für das Schuljahr 2015/16, sie möchten gemeinsam mit ihren Klassenkameraden ab dem ersten Schuljahr im Klassenverband ein Streichinstrument erlernen.

Streichinstrumente bilden die Grundlage zahlreicher Musikrichtungen unseres heutigen Musiklebens: in der klassischen Musik des Sinfonieorchesters, im Musical, in der Unterhaltungsmusik oder im Jazz, dort v.a. der Kontrabass! Ein Instrument zu spielen und mit anderen zu musizieren ist eine der komplexesten menschlichen Tätigkeiten. Wie keine andere fördert sie daher rasant die Vernetzung des Gehirns. Es werden Fähigkeiten des Intellekts, Grob- und Feinmotorik, Emotionen und Sinne hochgradig beansprucht. Wissenschaftlich konnten daher nachgewiesen werden, dass es positive Auswirkungen auf die Konzentrationsleistungen vor allem bei Kindern mit schwachen Konzentrationsleistungen gibt sowie eine signifikante Steigerung in den Merkmalen musikalische Begabung, Leistung und Kreativität. Der Streicherklassenunterricht reduziert das Angsterleben und führt zu einem positiven Selbstkonzept. Neben der Freude an der Musik werden demnach wichtige Persönlichkeitsmerkmale gefördert wie Extraversion im ausdrucksstarken Spiel, Teamfähigkeit im Ensemblemusizieren, Gewissenhaftigkeit, emotionale Stabilität. Die Kinder lernen sich zu präsentieren, sich in andere hineinzuversetzen, sich gegenseitig zu unterstützen und eine hochkomplex Leistung im gemeinsamen Musizieren und in der verstehenden und künstlerischen Interpretation eines Musikwerkes zu erbringen.

Aber all das spielt für die Fünfjährigen keine Rolle, denn sie lieben einfach Musik und singen gern, sie sind neugierig und möchten unbedingt endlich ein Instrument erlernen. Und sie haben gleich zwischen vier Streichinstrumenten die Wahl: Violine, Viola, Violoncello oder der Kontrabass, selbstverständlich in Kindergrößen.

Erstmalig eröffnen wir in unserer Grundschule eine Streicherklasse. Der gemeinsame Instrumentalunterricht zweimal wöchentlich im Klassenverband mit zwei erfahrenen Instrumental- und Musikpädagogen ist zunächst für zwei Jahre angelegt ist. Danach haben die Kinder die Möglichkeit, das Erlernen ihres Instrumentes im Einzel- oder Gruppenunterricht zu vertiefen und im Schulorchester weiter zu musizieren.

Die Einzigartigkeit einer Streicherklasse liegt darin begründet, dass die Kinder Musik aus der Rolle des Agierenden kennenlernen. Jede technische Übung, alle musiktheoretischen Inhalte werden am Instrument probiert und direkt in Klänge umgesetzt. Musik ist daher unmittelbar erfahrbar und wird als Orchesterklang wahrgenommen.

Der Unterricht folgt einer Methodik, die in kleinen Schritten komplexe Zusammenhänge übt und für große Gruppen besonders geeignet ist. Nach zwei Jahren Ausbildung haben die Kinder sehr gute Grundlagen in Theorie und Praxis und schon zahlreiche gemeinsame Stücke erarbeitet und an Konzerten teilgenommen.