Freiwillige Zuwendung

FREIWILLIGE ZUWENDUNGEN AN DIE EUROPÄISCHE STIFTUNG DER RAHN DITTRICH GROUP FÜR BILDUNG UND KULTUR

Liebe Eltern,

der Stiftungsvorstand wendet sich heute direkt an Sie, um seine Vorstellungen zu erläutern, die im Ergebnis dazu führen könnten, dass Lehrer der Schulen der Rahn Education zukünftig so vergütet werden, wie deren Kollegen an den staatlichen Schulen. Die Geschäftsführung der Rahn Education macht sich seit Jahren Gedanken darüber, welche Möglichkeiten es gäbe, auf der Basis der geltenden Gesetze in den einzelnen Bundesländern unter Einbeziehung der Eltern und der „Europäischen Stiftung der Rahn
Dittrich Group für Bildung und Kultur“ die Gleichstellung der Vergütung nach TV-L (Tarifvertrag der Länder) der Lehrer der Rahn Education mit den Lehrern, die an staatlichen Schulen arbeiten, sicherzustellen und dadurch die Fluktuation in unserem Schulbetrieb zu minimieren. Das wird allerdings nicht ohne Ihre Hilfe gehen!

Deswegen möchte die Rahn Education die Eltern davon überzeugen, eine monatliche Spende an die Europäische Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur zu leisten. Die Spende ist ausschließlich für den Schulstandort, an dem die eigenen Kinder beschult werden, bestimmt. Bei einer Spende von 51,00 EUR pro Monat wäre die Gehaltsanpassung der Lehrer auf 100 % TV-L möglich. Aber selbst wenn die Beträge niedriger wären, so würde jeder Euro, der auf diesem Wege zweckbestimmt in die Stiftung
fließt, direkt ohne Abzug den Lehrern der Schule zugutekommen und einen wichtigen Beitrag dafür leisten, dass der Abstand zwischen der Vergütung der Lehrer an staatlichen Schulen (100 % TV-L) und den Lehrern bei der Rahn Education (derzeit 90 % TV-L) immer kleiner würde.

Wir bedanken uns für die Möglichkeit, Ihnen diese Idee einer Vergütung der Lehrer an den Schulen der Rahn Education erläutern zu können und würden uns freuen, wenn Sie dabei helfen, die unterschiedliche Vergütung ein Stück weit aufzuheben und somit unsere engagierten und kompetenten Lehrerinnen und Lehrer an unseren Schulen halten zu können. Einmal jährlich werden das Spendenaufkommen und die Spendenverteilung durch einen Wirtschaftsprüfer geprüft und in der ersten Ausgabe im Jahr der Unternehmenszeitschrift der Rahn Education, der „r-aktuell“, das Prüfergebnis mit Zahlen veröffentlicht. Die Auszahlung der Spenden an die Lehrer der jeweiligen Schulstandorte erfolgt zweimal jährlich, jeweils zum 30.06. und zum 31.12. des Jahres. Sollten Sie in dieser Angelegenheit ein Beratungsgespräch wünschen oder weitere Auskünfte benötigen, bitte zögern Sie nicht, sich an unsere Frau Schmidt unter Tel. +49 341 3939-4160 bzw. unter der E-Mailadresse 100ProzentTV-L@rdg-stiftung.eu zu wenden.

Gotthard Dittrich | Stiftungsvorstandsvorsitzender

Spenden Sie jetzt