Neuigkeiten

„Musikalische Streifzüge durch Europa im Wandel der Zeit" Klavierabend mit Ronny Kaufhold

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Chopingesellschaft e.V. nehmen diese Jahr an den Interkulturellen Wochen Leipzig teil.

Der junge Pianist Ronny Kaufhold wird uns an diesem Abend mit auf eine musikalsiche Zeitreise nehmen.

Auf dem Programm stehen Mozart, Chopin und Rachmaninow.

Link zur Veranstaltung

Tickets erhältlich in unserem Büro Markt 10, 04109 Leipzig oder unter 0341 3939-4110

 

 

Ausstellung - Grundgesetz über die Bundesrepublik Deutschland

Diese Ausstellung des Goethe-Institutes Kairo in Zusammenarbeit mit der Europäischen Stiftung der RDG für Bildung und Kultur zeigt Kalligraphien von Dr. Ahmed Darwish zu zentralen Artikeln des deutschen Grundgesetzes. Die Ausstellungseröffung wird am 04.05.2017 um 19:00 Uhr statfinden in den Räumen unserer Stiftung stattfinden. Sie wird vom 05.05.2017 bis 31.05.2017 zu sehen sein.

Link zur Veranstaltung auf Facebook

Antoni Libera: Toccata C-Dur

Eine weitere Veranstaltung im Rahmen der Buchmesse findet am 24.03.2017, 20:00 Uhr im Markt 10 statt. Buchvorstellung mit dem Autor und Andriy Tsygichko (Klavier)
Moderation: Bernd Karwen (Ponisches Institut)

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Polnischen Institutes, dem Buchinstitut Krakau und der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur.

Link zur Veranstaltung

Ankommen in Deutschland - 24.03.17, 10.00 Uhr

Die Lesung findet im Rahmen der Buchmesse - Leipzig liest statt. Wie fühlt es sich an, in einer anderen Kultur anzukommen? Die Veranstaltung thematisiert die Erfahrungen aus der Zeit nach 1945, vor 1989 und heute. Es lesen Reinhard Bernhof ("Fluchtkind", Autor, Leipzig), Andreas Kossert ("Kalte Heimat", Historiker, Berlin), Constantin Hoffmann ("Ich musste raus - 13 Wege aus der DDR", Journalist, Leipzig) und Abdulsalam Tarshahani (Gedichte, Leipzig). Im Gespräch geht es um Fragen wie die nach der Gruppendynamik in Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs und darum, Gemeinsames zu erkennen und Empathie zu stärken. Moderation: Anna Kaleri

Rahmenprogramm zu „Begrüßungsgeld – Über Flüchten und Ankommen“, Ausstellung im Container, 21.3. bis 26.3. auf dem Augustusplatz Leipzig.
Die ehrenamtliche Veranstaltung der Initiative „Literatur statt Brandsätze“ (neu: Lauter Leise e.V. Kunst und Demokratie in Sachsen) wird freundlich unterstützt von der Europäischen Stiftung für Bildung und Kultur der Rahn Dittrich Group.

 Link zum Termin

Link zu Veranstaltung Buchmesse

Lauter Leise e.V. Kunst und Demokratie in Sachsen 

Haus der Demokratie
Bernhard-Göring-Str. 152

04277 Leipzig

Festliches Gänsebratenessen im Ring-Café Leipzig

Am 18. November begrüßten die Europäische Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur und das Polnische Institut Berlin Filiale Leipzig rund 100 Gäste bei ihrem traditionellen Gänsebratenessen. Diesjährige Location war das Ring-Café mit seinem wunderschönen Panoramablick auf die Innenstadt. Der Abend stand unter dem Motto "Freunden danken - Freunde gewinnen - Freunde ins Gespräch bringen" und wurde durch ein interkulturelles Programm zum deutsch-polnischen Verhältnis umrahmt.

Konzertreihe "musik + architektur"

Am 15.10.2016 fand ein weiteres Konzert der Reihe "musik + architektur" statt. Diese Konzertreihe wird durch die Kulturstiftung Leipzig organiesiert und von der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur finanziert. Veranstaltungsflyer

Übergabe der Leistungsstipendien im Stift Neuzelle

 

 

Wie jedes Schulhalbjahr wurden im Gymnasium und der Oberschule im Stift Neuzelle Stipendien für außergewöhnliche Lernbereitschaft und Leistungen durch unsere Stiftung vergeben. Die feierliche Übergabe der Urkunden erfolgte durch den Schulleiter Herrn Budach.

Neue Webseite zu unseren Klavierkursen in Neuzelle

Informieren Sie sich jetzt auch auf der neuen Webseite über unsere Klavierkurse in Neuzelle.

Die Klavierkurse in Neuzelle bilden ein eigenes Projekt der Europäischen Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur zur Förderung junger Talente in den bildenden und darstellenden Künsten.

Zur Webseite Klavierkurs Neuzelle

Neu auf Facebook

Schauen Sie jetzt auch auf Facebook vorbei unter

https://www.facebook.com/Europäische-Stiftung-der-Rahn-Dittrich-Group-für-Bildung-und-Kultur-1214117428621997/

Hier informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten rund um die Europäische Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur sowie über die Rahn Education und ihre zahlreichen Bildungsorte im In- und Ausland.

Fête de la musique

Am 21.06.2016 wird in Leipzig die 35. Ausgabe des französischen Festivals "Fête de la musique" unter dem Motto "Die Musik stärker als alles andere" gefeiert und wir machen mit.

Wir laden alle dazu recht herzlich ab 16.00 Uhr in unserem Saal am Markt 10, 04109 Leipzig ein.

Unser Programm bestreitet das Arne Donadell Trio gemeinsam mit Schülern des Musikalisch-Sportlichen Gymnasiums der Rahn Education.

Das Arne Donadell Trio, bestehend aus Arne Donadell – piano, Sascha Paul Stratmann – bass und Richard Seifahrt - drums, vereint musikalisch Tradition und Moderne.

Im Swing – und Jazzgewand werden bekannte Hits von Amy Winehouse, Linkin Park und Radiohead bearbeitet und neu präsentiert.

zur Fête de la musique

Wiedereröffnung der Kongresshalle

Sameh Elmahmoudy vertritt RDG-Stiftung beim Festakt


Leipzig hat ein architektonisches Kleinod zurück: Nach zweijähriger Sanierung wurde am 29. Mai 2015 die Kongresshalle am Zoo wiedereröffnet. Am feierlichen Festakt zur Wiedereröffnung des Jugendstilbaus nahmen unter anderem Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung teil. Unter den geladenen Gästen weilte auch Sameh Elmahmoudy in Vertretung des Stiftungsvorstandsvorsitzenden der RDG-Stiftung. Er wurde begleitet von Mona Ragy Enayat, ägyptisch-deutsche Künstlerin und Mitglied des Vereins Frauenkultur Leipzig e.V. Hintergrund: Die Kongresshalle, im Jahr 1900 erbaut, war nach einem Brand 1989 wegen Baufälligkeit geschlossen worden. Zuletzt hatte dort das Theater der Jungen Welt gespielt. In die Sanierung des Hauses flossen insgesamt 37,3 Millionen Euro. Der Große Saal wurde in der ursprünglichen Jugendstilarchitektur wieder hergerichtet.